Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb

DruckversionSend by email

Jedes Jahr findet in der Vorweihnachtszeit der Vorlesewettbewerb für die sechsten Klassen statt. Nachdem in einem Vorentscheid im Rahmen des Deutschunterrichtes  pro Klasse zwei Schülerinnen oder Schüler ausgewählt worden waren, wurden in diesem Jahr acht hervorragende Vorleser ins Rennen geschickt. Bei der ersten Runde mit den vorbereiteten Texten durften alle sechsten Klassen in der Aula zuhören. Die Spannung war greifbar, auch wenn die Tische weihnachtlich geschmückt waren und Lebkuchen, Mandarinen und Spekulatius für alle bereit lagen. Selbst der Kerzenschein konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass unsere acht Klassensieger angespannt waren. Als es losging, war es mucksmäuschenstill in der Aula. Alle Leser waren bestens vorbereitet, es wurden sowohl spannende als auch lustige Texte mit großer Überzeugungskraft vorgelesen.
Die Entscheidung fiel der Jury schwer, so schwer, dass ausnahmsweise fünf Kinder und nicht wie sonst vier in die Endrunde gelassen wurden. Nun mussten auch die Klassenkameraden die Aula verlassen, bevor die Jury den Endrundenteilnehmern einen ungeübten Text vorlegen konnte. Am Ende ging Katharina Milde aus der 6a als Siegerin hervor. Sie vertritt nun das THG beim Stadtentscheid. Vielleicht schafft sie es ja auch da eine Runde weiter. Wir drücken ihr jedenfalls die Daumen.