Lesewütige Fünftklässler

DruckversionSend by email

In diesem Jahr wird bei den Fünftklässlern nicht nur das traditionelle Bücherduell am Ende des Schuljahres durchgeführt, sondern wir sind auch im Wettstreit nach Punkten im Leseprogramm Antolin gegeneinander angetreten. Das Programm eines Schulbuchverlages bietet für zahlreiche Kinder- und Jugendbücher einen Fragesatz von 15 Fragen an, den die Schülerinnen und Schüler im Multiple-Choice Verfahren lösen können. Im Schnitt erhält man zwischen 45 und 120 Punkten pro Buch, je nach Schwierigkeitsgrad des Buches. Falsche Antworten werden jeweils vom Punktestand abgezogen. Das heißt, je genauer man ein Buch gelesen hat, desto besser sind die Ergebnisse.
Nach einem sensationellen Zwischenstand im Mai, der zeigte, dass sich die Klassen ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten, zogen alle Klassen noch einmal an einem Strang und strengten sich an, ihren Punktestand zu erhöhen. Und das ist ihnen auch gelungen.
Insgesamt wurden in elf Monaten 110 602 Punkte erarbeitet. Das entspricht einer Zahl von 2412 Büchern, die von unseren Fünftklässlern gelesen wurden. Wer will da noch sagen, dass die Jugend von heute nicht mehr liest: Für die THG-Jugend gilt das jedenfalls nicht.
Die Ehrung der Siegerklasse erfolgte am Schulfest. Den ersten Platz gewann mit ca. 1000 Punkten Vorsprung die Klasse 5b, den zweiten Platz die Klasse 5c und den dritten Platz die Klasse 5a.  Gewinner sind aber eigentlich alle, die so fleißig gelesen haben. Die beste Klasse erhielt aber ein besonderes Geschenk: Sie darf im nächsten Jahr einen zusätzlichen Wandertag verplanen.