Aktuelles

DruckversionSend by email
Fußball (WK II) am 16.04.2019
 
Unsere Jungs haben die 3. Runde erfolgreich gemeistert und damit das Turnier der Finalisten aus Rheinland-Pfalz am 20. Mai in Kaiserslautern erreicht!!!
 
Hinten von l. n. r.: Julian Schwarz, Jannik Dörr, Konstantinos Trantopoulos, Josua Häberle, Pirmin Hotz, Alexander Keck, Vincent Schmitz, Valentin Thomas. Vorne von l. n. r.: Konstantin Diem, Fisnik Jaija, Martin Amoako, Mario Roumeliotis, Deniz Tancredi, Karsten Höflein.

Das ist bisher der größte sportliche Erfolg im Fußball von Schülern am THG. Bei herrlichem Wetter begann unsere Mannschaft das Spiel gegen das Gymnasium Oberdorf aus Mainz selbstbewusst. Bereits in der 3. Minute setzte Mario Roumeliotis auf der rechten Seite einem Ball gut nach und erzielte nach einem Alleingang das erste Tor. Unsere Mannschaft spielte sehr agil weiter und wurde in der 8. Minute durch ihr zweites Tor belohnt. Deniz Tancredi schoss ohne erkennbaren Ansatz, aus ca 14 Meter, halb links ins Tor. Er war es auch, der dann in der 20. Spielminute mit guter Übersicht auf Fisnik Jaija ablegte, so dass dieser  aus kurzer Distanz zum 3.0 erhöhen konnte. Unserer Mannschaft gelang es gut, die zwei gefährlichsten gegnerischen Spieler rechtzeitig zu stören und so auszuschalten. Ein wirklich großes Kompliment an dieser Stelle! In der 27. Spielminute starteten wir einen Angriff über rechts. Den scharf rein gespielten Ball konnte der Torwart nicht abfangen, der Ball prallte aus dem Getümmel in der Mitte wieder nach außen und Mario Roumeliotis war mit dem Kopf zur Stelle und erhöhte durch sein zweites Tor auf einen komfortablen Vorsprung von vier Toren. Kurz vor der Halbzeit bekamen die Mainzer einen zweifelhaften Elfmeter zugesprochen und verkürzten auf 4:1. Die gegnerische Mannschaft bäumte sich noch einmal auf und man merkte, dass sie das Spiel noch nicht aufgegeben hatten. Nachdem wir in der 42. Spielminute einen Handelfmeter nur an die Latte schießen konnten, nutzten die Mainzer eine unübersichtliche Situation in unserem Strafraum und verkürzten zum Spielstand von 4:2. Unser Team antwortete aber mit weiteren guten Kombinationen. Nach einem Traumpass von Martin Amoako auf Valentin Thomas ging der Ball knapp am Tor vorbei. In der 60. Minute passte Deniz Tancredi dann aber genauso schön auf Martin Amoako nach links außen und dieses Mal ging der Ball flach ins linke Eck. Spielstand 5:2.  Wenige Minuten später erhöhte Konstantin Diem mit einem Schuss aus 16 Metern zum Endstand von 6:2. Anschließend kamen noch Martin Amoako, Fisnik Jaija, Mario Roumeliotis und Deniz Tancredi zu guten Torschüssen, die aber jeweils knapp vorbei gingen. Der Schiedsrichter, der offensichtlich gerne Elfmeter pfiff, sprach der Mannschaft aus Mainz drei Minuten vor Spielende einen weiteren unberechtigten Elfmeter zu, der aber nur an den Pfosten geschossen werden konnte. Aufgrund einer sehr guten Mannschaftsleistung war der Sieg auch in dieser Höhe völlig verdient.